Online Artikel   Anmeldung    
 
 
 
 
Artikel
Ein Kind - wirklich alles so einfach ?
Der Wunsch nach Kindern ist erfahrungsgemäß für unzählige Verheitatete immer noch die Erfüllung der gemeinschaftlichen Zeit. Dennoch gibt es gerade dann keine Kinder, wenn man zu nachdrücklich nach einem Kind dürsten. Stress kann beispielsweise die Wahrscheinlichkeit auf Nachwuchs verringern. Hier raten viel Psychologen den Paaren, das sexuelle Beisammensein gefühlvoll und mit Ausdauer anzugehen. Zweckmäßig für Mann und Frau ist vorab ein Fruchtbarkeitstest, wo genau überprüft wird, ob letztlich das Bekommen eines Kindes durchführbar ist. Bei Männern wird beispielsweise eine Spermaprobe erbeten und untersucht ob genug passende Spermien dabei sind. Die Befruchtung kann an dem Zeitpunkt schneller passieren, sofern man die Fruchtbarkeitsphase exakt bestimmen kann. Dafür gibt es unzählige Methoden, die zusätzlich auch kombinierbar sind. Unzählige Damen kennen aber die Fruchtbarkeitsphase auch ohne jede Hilfsmittel. In dieser Zeit sind die Damen bekanntermaßen gerade galant dem anderen Geschlecht gegenüber. Das spürt die Betreffenden also nicht nur, wenn der Lebenspartner anwesend ist. Daher ist an dem Zeitpunkt eine promte Reaktionsfähigkeit notwendig, weil die Phase nicht lang andauert. Hilfreich im Bezug auf die fruchtbare Tage ist zusätzlich ein Ovulationstest. Ein Ovulationstest ist gemacht für das Eisprung bestimmen und ist deshalb ein Test zu der eindeutigen Festlegung der befruchtungsmöglichen Zeit der Frauenwelt. Mit Hilfe dieses Wissens ist es augenblicklich möglich, den Zeitpunkt der Befruchtungsmöglichkeit exakt zu planen und somit die Wahrscheinlichkeit zur Befruchtung drastisch zu vergrößern. Der Eisprungtest gebraucht Monoklonantikörper um selektiv erhöhte Konzentration des luteinisierenden Hormons nachzuweisen, ein Hormon, welcher nur an fruchtbaren Tagen der Frau präsent ist. Eine zusätzliche Form zur Bestimmung des Follikelsprungs ist die Knaus-Ogino-Methode. Diese Bestimmungsmethode wird außerdem als Kalender-Methode klassifiziert und berechnet den Einsprung bequem mittels dem Abstand im Laufe von den periodischen Blutungen. Diese Bestimmungsmethode ist aber nur bei ausreichend geregelten Leben aussagekräftig. Diese Art kann ergänzt werden mit Hilfe von Proben dem Geschlechtsorgan der Frau. Geduld und eine brauchbare Kombination von den erhältlichen Eventualitäten bestimmen den allerbesten Augenblick für ein sexuelles Miteinander. Dazu sei überdies bemerkt, dass nicht alle Formen des sexuellen Miteinanders unterschiedslos das schwanger werden fördern. Hervorragend bewährt sind Arten, bei denen die Pärchen in traditioneller Weise den Versuch unternehmen. Der Mann muss sich für diesen Zeitabschnitt außerdem ausreichend Sperma durch ein reduziertes Liebesleben zurückbehalten haben.
Autor: maryk - veröffentlicht am 22.10.2008 - 15:19:03 - letzte Überarbeitung am 22.10.2008 - 15:19:03

Um den Artikel zu bewerten, fahren Sie bitte mit der Maus über die Sterne.
Wenn die Anzahl der Sterne aufleuchtet die Sie vergeben wollen, brauchen Sie nur noch zu klicken!
Kategorie: Familie
Mein Account
Login
Benutzername:
Passwort:
Passwort vergessen?
Artikel
Kategorien
» Arbeit & Beruf (23) RSS Arbeit & Beruf
» Auto & Verkehr (9) RSS Auto & Verkehr
» Computer (18) RSS Computer
» Esoterik (4) RSS Esoterik
» Essen & Trinken (10) RSS Essen & Trinken
» Familie (12) RSS Familie
» Finanzen (24) RSS Finanzen
» Freizeit (20) RSS Freizeit
» Gesundheit (40) RSS Gesundheit
» Gewinnspiele (5) RSS Gewinnspiele
» Handel (3) RSS Handel
» Haus & Heim (24) RSS Haus & Heim
» Immobilien (4) RSS Immobilien
» Internet (51) RSS Internet
» Liebe & Erotik (1) RSS Liebe & Erotik
» Onlineshops (11) RSS Onlineshops
» Reisen (38) RSS Reisen
» Sonstiges (21) RSS Sonstiges
» Sport & Fitness (12) RSS Sport & Fitness
» Tiere (2) RSS Tiere
» Versicherungen (20) RSS Versicherungen
© 2007 Artikel-Web.com - Alle Rechte vorbehalten
Impressum